WinTouch.de - Smartphones mit Windows Phone 8

Ist Windows 8 zu kompliziert ? – Acer Chef sagt “ja”

Der Acer Chef Jim Wong äußerte sich in der “Wirtschaftswoche” negativ über Windows 8. Er macht Windows 8 unter anderem dafür verantwortlich, dass die Absatzzahlen für Notebooks “enttäuschend” seien. Dafür nennt Jim Wong auch einen Grund:

Ich glaube, Windows 8 ist zu kompliziert. Die Menschen verstehen das System nicht. Dabei müssen wir ihnen nun helfen

Bereits im Dezember hatte der US-Chef von Acer Emmanuel Fromont folgendes gesagt:

Es gab da keinen großen Zündfunken im Markt. Das ist ein langsamer Start, das steht außer Frage.

Um dem entgegenzuwirken will Acer die sogenannten “Experience Center”, die es bereits in einigen westeuropäischen Ländern und Australien gibt auch „im Rest Europas, in China und Singapur“ eröffnen, um den Kunden den Umgang mit Windows 8 zu erleichtern.

Zu der Verteidigung von Windows 8 muss allerdings gesagt werden, dass es sich ausgezeichnet verkauft, wie wir bereits berichtet haben (Microsoft stellt Quartalszahlen vor). So sind mittlerweile über 60 Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft worden.

Findet ihr persönlich Windows 8 für zu kompliziert ?

Quelle: golem, wirtschaftswoche

Hilf uns, wenn dir unser Artikel zusagt:
 
Kommentare

Wer windows 8 als zu Kompliziert empfindet hat nur keine lust sich das Design näher zu betrachten durch die App Verknüpfungen ist es sogar einfacher es mit vielen anderen Social Networks etc. zu verbinden. Hut ab Win 8 ist gut gelungen

Für viele Poweruser – mich grundsätzlich eingeschlossen – ist Windows 8 zunächst abschreckend und man fragt sich teilweise auch zurecht: Warum Microsoft ?. Ich habe es hier schon öfter geschrieben, aber nochmal zur Kurzfassung:
- Viele Menschen haben das Startmenü geliebt – man kann es sich mit Programmen wiederholen, aber MS hätte selbst eine Möglichkeit einbauen sollen, vor allem weil es so leicht ist
- “Metro” Ich liebe es – auf meinem Windows Phone. Ich will es aber nicht aufm PC haben und deshalb sollte es deaktivierbar sein, wenn man denn will. +
- Zu wenig Neuerungen, die die Lust zum Upgrade erhöhen
- Meine Meinung (ich werde es mir früher oder später auch aufm PC installieren)

Ich finde Windows 8 im großen und ganzen nicht kompliziert. Es gibt einige Änderungen die man halt begreifen muss. Die sinkenden Absatzzahlen entstehen meiner Meinung nach durch mangelnde Innovationen im Bereich der Laptops und die Tatsache, dass die Leistung der Hardware vor geraumer Zeit ein Level erreicht hat das für einen längeren Zeitraum völlig ausreichend ist. So behält man seinen PC immer länger und es werden weniger Geräte abgesetzt.

Win8 ist kein bisschen kompliziert. Der Desktop ist immer noch der Desktop und das Startmenü ist zum arbeiten nicht wichtig. Und nein, es braucht auch keinen Touchscreen um die Kacheln zu bedienen. Die Steuerung mit Maus geht völlig easy. Touch ist tatsächlich nur ein “Mehrwert” für PC’s mit Touch. Ich nutze den Touchscreen im Büro höchstens mal um Jemandem was am Rechner zu zeigen. Da ist es dann echt nett, Photos, Zeichnungen etc. schieben zu können. Abers sonst brauchts kein Touch. Dafür freu ich mich über die LifeTiles. Wir hier kennen die Vorteile. Leider ist das schwer zu vermitteln wenn man auf kollektive Uninformiertheit und “alles-neue-ist-Müll-Skeptiker” trifft….

PS. Der Acer CEO kritisiert übrigens in erster Linie die Windows Werbung, sie sei “zu sehr auf die Tastatur ausgelegt”…selten so gelacht.

Wo steht denn der letzte Satz? Ich hab die Printausgabe der WiWo und davon steht da nichts drin.

Das hat Wong im Vorfeld der CES und während der CES geäußert. War überall nachzulesen, von CNET bis ChannelBiz.

Die sollen lieber gute Hardware rausbringen. Windows 8 braucht passende Hardware Mr. Wong.

Pure Ausrede. Der Start von Windows 8 verläuft weit besser als der von Windows 7. Das die Verkäufe bei PC’s und Notebooks rückläufig sind ist ja nicht seit gestern! Also Lenovo hat sogar zugelegt und die liefern auch mit W8!

Alles neue ist erstmal “doof, hässlich, schlecht”, aber man gewöhnt sich immer dran ;)
Ist wie ein neuer Stundenplan in der Schule, am anfang denkt man auch, wie doof der doch ist, dann gewöhnt man sich dran- es macht aber trotzdem kein spass. Wobei W8 schon bock macht ^^

Ich sage “Nein”

Windows 8 ist nicht zu kompliziert!

Es ist anders und somit erweckt es den Eindruck dass es zu kompliziert ist. Die Verbraucher müssen sich mit dem neuen System auseinander setzen was für viele eine relativ große Hürde ist. Experience Center zu schaffen ist der richtige Weg, nicht aber zu sagen dass Windows 8 zu kompliziert sei! Das ist es nämlich nicht. Windows 8 ist innovativ es erleichtert sogar die Funktionen die der von mir angesprochenen Verbrauchergruppe am wichtigsten sind Email, Surfen und Entertainment.

Ich halte es auch für etwas übertrieben. Es ist wie du schon gesagt hast halt anders und man muss sich mit dem Systen anfreunden. Zu Beginn muss mal vielleicht mal etwas suchen, da das ganze System anders aufgebaut ist, aber man findet, wenn man denn sucht. Ich habe Windows 8 aber noch nicht. Es gefällt mir nicht bzw. sehe ich keinen großen Vorteil und man sagt ja gerne : “Never change a running system”. Das trifft bei mir zu. Wenn ich dann irgendwann auf irgendwelchen Gründen mein System neu aufsetzen muss oder will, werde ich mir wohl trotzdem Windows 8 installieren – allerdings mit dem Startmenü via Start8 o.A.. Nicht weil ich ohne nicht leben kann, aber ich bin es gewohnt und es ist einfach besser, als die mometane Lösung. Wenn ich aufm Desktop bin, will ich da auch immer bleiben.

Kommentare geschlossen.